Ergebnis der Besoldungsgespräche mit der Landesregierung und den Spitzenverbänden der Berufsvertretung

22.03.2019

Zusätzlich zu den bereits von der Landesregierung zugesagten Erhöhungen der Besoldung

zum 01.01.2019: 3,2 Prozent

zum 01.01.2020: 3,2 Prozent

zum 01.01.2021: 1,4 Prozent

Die Bezüge der Anwärterinnen und Anwärter werden zum 01.01.2019 um 50 Euro und zum 01.01.2020 um weitere 50 Euro angehoben. Weiterhin wird ab 2019 für die Anwärterinnen und Anwärter ein zusätzlicher Urlaubstag pro Jahr gewährt.

Außerdem wurden klare Gesprächszusagen zu einer Attraktivitätsoffensive für den öffentlichen Dienst vereinbart.

Dabei wird sicherlich die Gestaltung der Arbeitszeit, das Zulagenwesen, die Erschwerniszulagenverordnung, die Wechselschichtzulagen, der Dienst zu ungünstigen Zeiten etc. Thema sein.

aktuelles Flugblatt